UHC Riehen – UHT Krattigen

Punktejagd im Wallis

Zur fünften Meisterschaftsrunde reisten die Damen des UHC Riehen mit dem Zug in Richtung Wallis. In Naters sollten die nächsten Punkte ergattert werden, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Spielbericht

Als erstes musste man sich mit dem UHT Krattigen messen, dieses Team ist zwar erst letzte Saison von der 2. Liga aufgestiegen, jedoch mehrheitlich mit ehemaligen NLA- und NLB-Spielerinnen gespickt. Man wusste also, dass es kein einfaches Spiel geben wird und man um jeden Ball kämpfen muss. Hochmotiviert und mit viel Tempo startete man in die Partie, konnte Krattigen damit etwas überraschen und bereits in der ersten Minute in Führung gehen. Im Anschluss war die Partie etwas offener, mit Chancen auf beiden Seiten. Eine kleine Unachtsamkeit in der achten Spielminute ermöglichte Krattigen den Ausgleich zum 1:1. Noch vor dem Pausentee zog Riehen mit zwei weiteren Toren etwas davon und wurde für seine kämpferische Leistung in der ersten Hälfte belohnt. Im Wissen, dass die Damen des UHT Krattigen sich sicherlich nicht so einfach geschlagen geben würden, stellte man sich auf eine harte zweite Hälfte ein. Und gleichwohl man sich darauf vorbereitet hatte, konnte man den Anschlusstreffer, wie auch den Ausgleich zum 3:3 nicht verhindern. Nun waren die Riehnerinnen aber wieder an der Reihe und schossen das 4:3. Dieses Resultat konnte nicht lange gehalten werden und auch ein weiterer Treffer zum 5:4 wurde von Krattigen postwendend wieder zunichte gemacht. Nach dem 5:5 folgte drei Minuten vor Ende der Partie ein weiteres Tor, dies jedoch auf der falschen Seite. Somit befand sich Riehen das erste Mal in dieser Partie im Rückstand. Die Torhüterin wurde durch eine vierte Feldspielerin ersetzt, um mit vollem Risiko den Ausgleich zu erzwingen. Dies sollte Riehen dann auch gelingen und noch waren etwas mehr als zwei Minuten zu spielen. Krattingen wollte mit dem Unentschieden nicht leben und riskierte im Anschluss alles, nahm die Torhüterin vom Feld und versuchte so die Entscheidung zu erzwingen. Die Riehenerinnen mit ihren schnellen Spielerinnen hatten jedoch was dagegen, liessen sich nicht übertölpeln und witterten ihre Chance. Ein Pass konnte abgefangen werden und mit vereinten Kräften wurde der Ball im gegnerischen Tor untergebracht. Nun stand es 7:6, die Zuschauer sahen eine spannende Partie, welche noch nicht ganz beendet war. Die Gegnerinnen versuchten nochmals auszugleichen, kassierten aber eine Zweiminutenstrafe und bremsten sich damit gleich selbst. In Überzahl spielte Riehen die Zeit herunter und feierte im Anschluss die zwei gewonnenen Punkte.

 

Tor: Rebecca Junker, Sarah Trümpy
Feldspielerinnen: Vera Fries, Romina Kilchhofer, Joséphine Strebel, Dragana Dubey, Norina Reiffer, Meret Fricker, Leonina Rieder, Nadja Kuhn, Amélie Strebel
Trainer: Marc Spitzli
verletzt/abwesend: Cécile Erbsland,
mit den A-Juniorinnen im Einsatz: Lena Messmer, Layla Winteler, Ladina Plattner, Luana Bosshard

Autor des Berichts: Marc Spitzli

Details

Datum Liga Saison
20. November 2022, 14:30 Damen KF 1. Liga Gruppe 1 2022/2023

Halle

Klosi (Naters)
Klosiweg, 3904 Naters